Kaffeepads

Was ist ein Kaffeepad?

Meist sind in einem Kaffeepad ca. sieben Gramm gemahlener Kaffee ( eine Portion pro

Tasse), der ummantelt ist zwischen zwei Lagen Zellstoff, welcher auch noch biologisch abbaubar ist. Um in den Genuss eines solchen Pads zu kommen braucht man eine dafür geeignete Kaffeemaschine, da die Pads nicht mit herkömmlichen Maschinen zu nutzen sind. Aufgrund des geringen Zeitaufwands und der einfachen Handhabung lässt sich im

Kaffeepad

Kaffeepad – By Kungfuman (Own work) [GFDL or CC-BY-SA-3.0], via Wikimedia Commons

Handumdrehen eine der verschiedenen Sorten, von Espresso über Kaffee bis hin zu Cappuccino mit verschiedenen

Geschmacksrichtungen, kinderleicht zubereiten. Die vorteilhaften und sauberen Kaffeepads bieten dem Verbraucher ein qualitativ gleichbleibendes Geschmackserlebnis.

Verschiedene Kaffeepadmaschinen:


Fakten über Kaffeepads:

  • Ein Kaffeepad entspricht einer Tasse Kaffee
  • Kaffeepad Kaffee kann nicht in einer herkömmlichen Kaffeemaschine gebrüht werden
  • Senseo war das erste Kaffeepadsystem. Mehr Infos

Die Geschichte der Kaffeepads

In den 70er Jahren begann das italienische Traditionsunternehmen Illy als erstes mit der Entwicklung von Kaffeeeinzelportionen, nach dem Antonino Di Leva der Erfinder des

Kaffeebohnen und Tassen

Kaffeebohnen und Tassen – By Heike TillmannHeikey at de.wikipedia [CC-BY-SA-2.0-de], from Wikimedia Commons

Kaffeepads scheiterte. Vom Röster Illy Caffe wurde das offene Kaffeepadsystem E.S.E. entwickelt. E.S.E. steht für Easy-Serving-Espresso für den Einsatz in halbautomatischen Espressoautomaten. Die Espressopads sind in verschiedenen Mengen erwerblich. Das Ziel der Entwicklung war hauptsächlich der Export in Länder ohne italienische Kaffeetradition.
Erst im Jahre 2001 wurde der Kaffeepad zu einem großen Trend. In Zusammenarbeit mit dem holländischen Kaffee-, Tee- und Tabakkonzern Douwe Egberts entwickelte Phillips den Softpad. Softpads sind Kaffeepads die in gängigen Kaffeepadmaschinen eingelegt werden können.Aufgrund des relativ groben Mahlgrad des Kaffees, welcher ungepresst vom Filterpapier umschlossen ist sind die Softpads „weich“.
Durch die zunehmende Zahl von Klein- bzw. Singlehaushalten in einer schnelllebigen Gesellschaft wurde die Nachfrage nach Portionskaffeegeräten immer größer.
Der deutsche Markt wurde im Jahre 2002 nun auch komplett revolutioniert. Mit Hilfe der Firma Senseo wurde das Kaffeepad System zum Alltags- und Massenprodukt. Es dauerte nicht lange, da nahmen verschiedene Händler und Röster die Kaffeepads in ihr eigenes Warenprogramm auf. Mittlerweile hat Senseo mehr als 10 Millionen Geräte in Österreich und Deutschland verkauft. Die Kaffeepads für die Senseo Geräte bekommt der

Senseo Kaffeepadmaschine der ersten Generation

Senseo Kaffeepadmaschine der ersten Generation – By Mystix at de.wikipedia (Own work) [Public domain], via Wikimedia Commons

Kunde heutzutage schon bei verschiedenen Discountern angeboten. Tschibos Caffisimo und Jakobs Tassimo konnten den zeitlichen Vorsprung von Senseo nicht mehr einholen. Mit einem Verkauf von mehreren Milliarden Pads seit der Markteinführung 2002 ist das Senseo Kaffeepad System die erfolgreichste Innovation im Bereich des Kaffees im letzten Jahrzehnt.
Heutzutage werden auch dünnere Teepads, dickere Cappucionopads und Schokoladenpads angeboten um einige wenige Beispiele zu nennen.

Umweltfreundlichkeit

Immer mehr Kunden legen zunehmend auf die Umweltfreundlichkeit wert, was letztendlich mit zur Kaufentscheidung beiträgt. Die gute Nachricht ist, dass die meisten Kaffeepads biologisch abbaubar sind und somit nach Gebrauch Ihr Dasein auf dem heimischen Komposthaufen führen können. Im Allgemeinen haben Kaffee-Einzelportionen den Ruf der Umwelt nicht gut zu tun.

Mit einem Kaffeepad die Umwelt schonen

By Ireen Trummer (Own work) [CC-BY-SA-3.0], via Wikimedia Commons

Ist diese Annahme berechtigt? Um diese Frage zu beantworten sollte man unterscheiden zwischen Pads und Kapseln. Die sogenannten Kapseln sind meist in Aluverpackungen zu finden und werden oft einzeln verpackt. Somit sind die Pads um einiges umweltfreundlicher. Des weiteren sind sie besonders für Wenigkonsumenten und Singlehaushalte deutlich effizienter und erleichtern die Zubereitung. Für den umweltbewussten Kaffeetrinker spielt der biologische Anbau sowie die Anbaumethode einen wichtigen Faktor bei der Auswahl der jeweiligen Kaffeesorte.

Möchtest du Kaffeepads kaufen? Hier klicken.